Akhalkalaki

Die Stadt Akhalkalaki ist das Zentrum der Region Samckhe-Javakheti und liegt im Süden des Landes, etwa 30 km von der türkischen Grenze entfernt. Sowohl die Stadt, als auch ihre Umgebung unterscheiden sich stark, von den anderen Teilen Georgiens: Sie haben ihre eigene Geschichte, Kultur und Traditionen. Das kommt daher, da Javakhetia in der Vergangenheit einmal zu der Türkei und dann Armeniens gehörte. Heute ist der armenische Kultur Einfluss deutlich in der Region zu spüren und ungefähr 95% der Bevölkerung in Akhalkalaki sind Armenier.

Der Winter ist dort sehr kalt, mit maximal Temperatur von -40 ° C.

In der Nähe von Akhalkalaki gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, von denen viele armenischen Ursprungs sind. Der bekannteste und für Touristen attraktivste Ort, ist die Höhlenstadt Vardzia, 18 km von Akhalkalaki entfernt. Es ist ein riesiger Komplex, der aus Felsentempeln, Festungen und Städten besteht. Der Name des Komplexes ist mit einer interessanten Legende verbunden, die hier zu finden ist.

Nicht weit von Vardzia können Sie die Ruinen einer der ältesten Kirchen Georgiens sehen - den Kathedralentempel ,,Kumurdo", er symbolisiert, die hervorragende georgianische, mittelalterliche Architektur. Ein Alleinstellungsmerkmal des Tempels ist auch die Tatsache, dass er zu den wenigen Kuppeln seiner Zeit gehört.

Sie können auch einen langen Spaziergang durch das Dorf unternehmen und einen schönen Tabatskura-See sehen.

Tours to Armenia

Klassische Tour nach Georgien

8 Tage/7 Nächte
978USD
889USD

Kulinarische Tour durch Georgien

8 Tage/7 Nächte
1,098USD

Entdecken Sie Georgien

9 Tage/8 Nächte
1,397USD
1,074USD

Weitere Reiseartikel

Borjomi

Akhaltsikhe

Akhalkalaki

Fragen?