Legende von Tiflis

Nach der Legende zufolge, jagte der georgische König, Vakhtang I Gorgasali, einst in den Wäldern in der Nähe, der ersten Hauptstadt Georgiens - Mtskheta. Nach einiger Zeit sah er einen Fasan und tötete den Vogel. Der König schickte seinen Falken, um die Beute zu finden. Der Falke flog davon, doch nach einer Weile verlor der König ihn aus den Augen. Auf der Suche nach den Vögeln stieß Vakhtang Gorgasali mit seinen Jägern auf eine Wasserquelle. Sie sahen, dass sowohl der Falke, als auch der Fasan in die heiße Quelle gestürzt waren. Als er erfuhr, dass es in dem bewaldeten Tal viele solcher Quellen gab, gründete er an diesem Ort eine Stadt.

Zusätzlich zu den heißen Quellen bot der Ort, viele wichtige Vorteile, für den Bau der Großstadt. Zum einen wurde der Ort von den umliegenden Bergen geschützt, zum anderen erwies sich, die nahe gelegene Handelsstraßen, als strategisch günstige. Laut dieser Geschichte entstand die Stadt Tibilisi. Die Namensgebung Tiflis entstammt dem georgischen Wort ,,tibli“ und bedeutet ,,warm“, die Stadt der heißen Quellen.

Tours to Armenia

Klassische Tour nach Georgien

8 Tage/7 Nächte
810GBP
736GBP

Kulinarische Tour durch Georgien

8 Tage/7 Nächte
909GBP

Entdecken Sie Georgien

9 Tage/8 Nächte
1,157GBP
889GBP

Weitere Reiseartikel

Die Legende der Svetitskhoveli-Kathedrale

Die Legende von Vardzia

Die Legende von St. Nino

Fragen?