Geldwechsel in Georgien

Zu der Reiseplanung gehört natürlich auch sich mit der georgischen Währung zu beschäftigen. Hier möchten wir Ihnen wichtige Tipps geben, damit Sie über die besten Wechselstuben und Banken in Tiflis informiert sind.

Geldwechseln in Georgien: Georgische Landeswährung

Wie in den meisten sowjetischen Republiken, wurde auch in Georgien der Rubel als Währung genutzt. Nach der dem Zusammenbruch der UdSSR und der folgenden Unabhängigkeit, im Oktober 1995 ermöglichte die Gründung einer selbständigen Nationalbank, welche die georgische Landeswährung „Lari“ in Umlauf brachte.

Seitdem ist der Lari das einzige gesetzliche Zahlungsmittel in ganz Georgien. Das Wort Lari bedeutet im Georgischen sowohl Schatz, als auch Eigentum, Tetri bedeutet: weiß; bereits im 6. Jh. v. Chr. bezahlte man im Westen des Landes mit eigenen Silbermünzen, dem kolchische Tetri. Die 50 Tetri-Münzen tragen als Element der alten kolchischen Münze einen kleinen Löwenkopf.

International wird die Währung Lari, jedoch als GEL bezeichnet. Zurzeit sind diese Banknoten im Umlauf: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 GEL, sowie die Münzen 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Tetri und 1, 2 und 10 GEL.

Die georgische Landeswährung ist unter besonderer Berücksichtigung ihres kulturellen Erbes entworfen worden. Auf der Vorderseite von 1-GEL-Banknoten ist beispielsweise der bekannte georgische Maler Nico Pirosmanishvili, inmitten einer wunderschönen Landschaft abgebildet. Die 5-GEL-Banknoten zeigt, Iwane Dschawachischwili, einen Wissenschaftler und Mitbegründer der erseten Universität. Kakuza Tscholokaschwili ein georgischer Widerstandskämpfer gegen die Rote Armee, ist auf der 200-GEL- Banknote zu sehen.

Alle Dienstleistungen und Waren müssen in Georgien, in der Landeswährung gezahlt werden, bei Missachtung dieser Regulierung fällt eine Straffe von 500 GEL an. Also achten Sie darauf, Waren und Dienstleistungen in der lokalen Währung zu bezahlen.

Geldwechsel in Georgien: Nützliche Tipps für Touristen

In Georgien wird es, keine Probleme mit dem Geldwechsel geben, am geläufigsten werden die Währungen US-Dollar, Euro und Rubel getauscht. Zu den eher selteneren Währungen zählen, die armenischen Dram, die türkische Lira, die ukrainische Griwna, die jedoch auch in den größeren Banken in Tiflis umgetauscht werden können. Die Fremdwährungen können in vielen Banken und spezialisierten Wechselstuben getauscht werden, die in ganz Tiflis verstreut sind. Die Wechselstuben befinden sich hauptsächlich in der Nähe der U-Bahn, Bahnhöfe, großen Einkaufszentren und Geschäften. Auf den Märkten und Hauptstraßen können Sie Geldwechslern begegnen, die einen günstigeren Tarif anbieten. Jedoch ist von diesen Tauschgeschäften eher abzuraten, um nicht Opfer eines Betrugs zu werden.

Die Banken haben in der Regel Wochentags von 9:00 bis 17:30- 18:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Wechselstuben sind in der Regel bis spät abends geöffnet.

Achten Sie beim Geldwechsel in Banken darauf, Ihren Personalausweis mitzubringen, während dies in den Wechselstuben nicht erforderlich ist. Einige Wechselstuben haben zu hohe Wechselkurse, die nicht der Realität entsprechen, wir empfehlen Ihnen, vor dem Tausch, den endgültigen Betrag auszurechen.

In Tiflis und anderen großen Städten sind Geldautomaten, die ausländische Karten akzeptieren, weit verbreitet, die meisten jedoch erheben eine Provision von ca. 2%-3%, bei der Umrechnung in GEL. In der georgischen Hauptstadt Tiflis können Sie mit VISA, Eurocard, MasterCard, Cirrus und Maestro-Kreditkarten bezahlen, jedoch fallen auch hier häufig Gebühren an. Große Banken akzeptieren auch Reiseschecks, wo sie sich Ihr Geld auszahlen lassen können.

Es ist zu ratsam, beim Verlassen der Großstädte GEL das einheimische Bargeld zur Hand zu haben, vorzugsweise in kleinen Stückelungen von 1 bis 10 GEL, um Umtauschprobleme zu vermeiden. Häufig sind die Wechselkurse außerhalb der Stadt schlechter, also sollten sie darauf achten, dass Sie genügend Bargeld bei sich haben.

US-Dollar in Georgia haben den Vorteil. Der aus finanzieller Sicht profitabelste Weg, nach Georgia zu kommen, ist also, US-Dollar in bar zu haben. Wenn Sie aus den GUS-Staaten (Russland, Armenien, Ukraine, Weißrussland usw.) kommen, empfehlen wir, zunächst die Landeswährung Ihres Heimatlandes in Dollar oder Euro umzutauschen und erst dann USD oder EUR in GEL in Georgien umzutauschen.

Wir präsentieren auch die aktuellen Wechselkurse von GEL am 26.01.2017. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die georgische Währung stark von den Weltwährungsführern abhängt, können die Wechselkurse auch während des Tages erheblich variieren:

  • 1 USD = 2,64 GEL
  • 1 EUR = 2,83 GEL
  • 1 RUB = 0,042 GEL

Geldwechsel in Georgien: Banken in Georgien

Nahezu jede Währung kann in Banken umgetauscht werden. Außerdem können Sie sich im Voraus über die aktuellen Tarife in Georgia informieren, ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Wir präsentieren eine Liste der Zentralbanken und ihrer Websites. Die Informationen zu den zahlreichen Filialen und deren Adressen finden Sie auf den nachfolgend präsentierten offiziellen Websites. Die Websites der Banken informieren auch über den aktuellen GEL-Kurs in Bezug auf Fremdwährungen. Es ist auch möglich, Geld online mit Hilfe von Wechselrechnern umzurechnen.

Bank of Georgia

Тел: (+995 32) 244 44 44

ProCredit Bank Georgia

Address: 154, Aghmashenebeli Ave, Tbilisi
Tel: (+995 32) 2202 222

Liberty Bank

Адрес: 74 Chavchavadze Ave, Tbilisi
Tel: (+995 32) 2555 500

Cartu Bank

Address: 39 a Chavchavadze Ave, Tbilisi
Tel: (+995 32) 2925 592

 

Wählen Sie die Tour nach Georgien, die Ihnen am besten gefällt, und der Reiseveranstalter MyGeo organisiert Ihren unvergesslichen Urlaub in Georgien. Reisen Sie mit MyGeo nach Georgien.

Tours to Armenia

Klassische Tour nach Georgien

8 Tage/7 Nächte
978USD
889USD

Kulinarische Tour durch Georgien

8 Tage/7 Nächte
1,098USD

Entdecken Sie Georgien

9 Tage/8 Nächte
1,397USD
1,074USD

Weitere Reiseartikel

Geldwechsel in Georgien

Georgische National Küche

Die 7 wichtigsten Gründe nach Georgien zu kommen

Fragen?